Welches Hemd trägt Mann zu welchem Anlass?

Freitag, 4. Dezember 2015

Mode & Lifestyle

Viele Herren regen sich über ihre Freundinnen und Ehegattinnen auf, weil sie lange unschlüssig vor dem Schrank stehen, wenn sie sich für ein besonderes Event ankleiden sollen. Doch wenn die Männer ehrlich wären, käme heraus, dass sie zwar meist auf Anhieb wissen, welcher Anzug zu welchem Anlass passt, sie aber bei der Wahl des Hemds oftmals unsicher sind. Doch das muss nicht sein, wenn Sie sich an einige grundlegende Regeln halten.

Die markanten Merkmale beim Businesshemd

2641_2_kaoruyamaoka_e28093_businesshemd_e28093_pixabayDas Businesshemd sollte grundsätzlich langärmelig sein. Wird an heißen Sommertagen das Jackett ausgezogen, dürfen die Ärmel gern hochgekrempelt werden. Bei den Businesshemden dominieren aktuell die Kentkragen und die Haifischkragen das Bild. Hemden mit Rundkragen gelten als altmodisch und sollten deshalb besser im Schrank bleiben. Kragen mit angeknöpften Umschlagspitzen sind bei Businesshemden praktisch, weil die Krawatte auch dann nicht verrutschen kann, wenn der obere Hemdenknopf geöffnet wird. Die Brusttasche im Businesshemd wäre zwar ebenfalls praktisch, allerdings raten Modeexperten zum Hemd ohne Brusttaschen, weil es hochwertiger wirkt.

Wann sind Hemden mit Stehkragen angesagt?

Das Hemd mit Stehkragen kommt nur bei den Gelegenheiten zum Einsatz, zu denen weder Fliege noch Krawatte getragen werden müssen. Es kann als Businesshemd dort verwendet werden, wo der Dresscode keinen Anzug vorschreibt. Private Aktivitäten wie der Besuch eines Rockkonzerts, eines Straßenfests oder der Gang ins Kino wären Anlässe, zu denen das Hemd mit Stehkragen zum Einsatz kommen könnte.

Unifarben, kariert oder gestreift – Was können Sie wann tragen?

2641_1_unsplash_e28093_kariertes_hemd_e28093_pixabay1Bei den Musterungen kommt es auf die Größe an. Zart gestreifte und kleinkarierte Hemden können gut auch mit dem Anzug für den Businessalltag kombiniert werden, obwohl deutlich mehr Herren auch hier unifarbene Hemden bevorzugen. Großkarierte Hemden und Herrenhemden mit breiten Streifen in „Knallfarben“ gehören in den Freizeitbereich. Auch Hemden mit anderen großformatigen Mustern sind fürs Business und für festliche Anlässe nicht geeignet. Eine Ausnahme wäre die Strandparty oder die Faschingsparty, wo es natürlich gern auch das Hawaiihemd sein darf. Rüschenhemden gehören zur Szenemode und Bühnenmode. Im Business haben sie nichts zu suchen.

Welche Materialien sollten Hemden haben?

Jeanshemden und Fleecehemden gehören zur Sparte der Freizeithemden. Baumwollhemden sind Allrounder, denn sie gelten als businesslike und erweisen sich aufgrund ihrer guten Trageigenschaften als praktisch für die Freizeit. Seidenhemden und Satinhemden sollten Sie als Mann wählen, wenn Sie ein festliches Event wie beispielsweise eine Gala zur Verleihung von Auszeichnungen besuchen möchten. Auch für einen Besuch im Theater oder der Oper kommen diese Hemdenvarianten in Frage. Crinclehemden können Sie im Büroalltag tragen, wenn Sie keinen vorgeschriebenen Dresscode beachten müssen. Sie erfreuen sich dort vor allem in den Sommermonaten aufgrund ihrer guten Pflegeeigenschaften großer Beliebtheit. Ansonsten zählen sich Crinclehemden ebenfalls zur Sparte der Freizeithemden.

Quellen:
Hemdenguide auf Hemdenbox.de
Blog auf Tchibo.com

Bild-Copyrights
Bild 1: Unsplash – kariertes Hemd – pixabay.com
Bild 2: KaoruYamaoka – Businesshemd – pixabay.com

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Welches Hemd trägt Mann zu welchem Anlass?"

CAPTCHA image