Verführe mich: Sexy Dessous für jede Figur

Montag, 28. Juli 2014

Mode & Lifestyle

Dessous zu kaufen kann großen Spaß machen und dennoch kommt es nicht selten vor, dass man unentschlossen vor einer riesigen Auswahl steht. Die eigentliche Frage lautet nun wie finde ich die passenden Dessous für mich?

Den perfekten Dessous auf der Spur

Als Grundwissen gilt es für jede Frau, den eigenen Körper gut zu kennen und ehrlich einzuschätzen, wo Problemzonen sind. Obwohl viele sich bei der ehrlichen Einschätzung etwas schwerer tun, ist diese ein zentraler Schritt hin zu einem wunderschönen Aussehen in Dessous. Beim Dessouskauf heißt es nämlich: Schummeln erlaubt, doch man muss wissen wo!

Der nächste Schritt ist zu wissen, wie man den eigenen Körper am besten in Szene setzt. Bei dieser Frage spielen folgende Dinge eine besonders wichtige Rolle:

  • Hautfarbe, da diese neben der Haarfarbe und Geschmack über den Farbton der Dessous entscheidet.
  • Brustgröße, hier geht es um den perfekten Sitz des Oberteils und natürlich das Aussehen.
  • Pogröße, an dieser Stelle wird entweder kaschiert oder betont.

Der Geschmack entscheidet

Dessous FigurIn erster Linie entscheidet jedoch der Geschmack. Nicht selten kommt es vor, dass man in Sachen Form und Sitz die perfekten Dessous gefunden hat, man aber vor einem Riesenproblem steht in Sachen Design. Aus diesem Grund sollten auch nur Sachen gekauft werden, welche wirklich den eigenen Geschmack treffen.

Ist ein geschmacklich treffendes Objekt erst einmal ins Visier genommen worden, sollte dieses auch anprobiert werden. Leider ist Anprobieren von Unterwäsche sowohl bei Kunden als auch bei Ladenbesitzern nicht sehr beliebt. Gerade der BH sollte unbedingt anprobiert werden, da es hier am häufigsten zu Problemen aufgrund individueller Passformen kommt.

Jede Frau ist eben anders. Beim Höschen probieren kann man dieses über die eigene Unterwäsche drüber ziehen und erhält so einen Eindruck von der Passform. Je unscheinbarer die eigene Unterwäsche dabei gewählt ist, desto aussagekräftiger der Eindruck. Ist ein passendes Oberteil gefunden und das gewünschte Unterteil passt nicht, so kann hier auf Alternativen in den klassischen Farben Schwarz und Weiß ausgewichen werden. Diese Farben sind zumeist sehr universell nutzbar.

Figurformende Wäsche war lange Zeit sehr verpönt und vor allem Frauen in fortgeschrittenem Alter vorbehalten. Mittlerweile hat sich hier jedoch einiges geändert und Unterwäschemodelle mit figurformenden Eigenschaften sind kaum mehr von normalen Modellen zu unterscheiden. Mittlerweile treffen die Designs dabei auch den Geschmack jüngerer Frauen und sind weit verbreitet.

Es ist auch möglich Dessous ganz bequem im Internet zu bestellen wie zum Beispiel bei Ars-vivendi. Dies erspart Ihnen Probleme beim Anprobieren und zudem kann in aller Ruhe von Zuhause aus gestöbert und gekauft werden.

Eingrenzung der Figurtypen als nützliche Hilfestellung

Ebenfalls hilfreich bei der Wahl der passenden Dessous ist es den eigenen Figurtyp zu kennen. Obwohl jede Figur einzigartig ist, lässt sich eine grobe Einteilung in die Figurtypen A, H, V und X durchführen.

  • Der A-Typ verfügt über eine im Vergleich zur Oberweite breitere Hüfte. Die Oberweite wird dadurch häufig aus dem Vordergrund gedrängt. Frauen, die zu diesem Figurtyp gehören, sollten auf den Zauber der Push-Up BHs setzen, da diese die eigene Brust wieder mehr zur Geltung bringen und zugleich etwas von den breiteren Hüften ablenken. Mittlerweile gibt es sogar schon Slips, welche den Bauch wegzaubern können. Wer in diesem Bereich zusätzlich Probleme hat, der sollte diese nutzen und keine Angst sie funktionieren so, dass man sie gar nicht sieht.
  • Frauen mit schmaler Figur und wenig ausgeprägter Oberweite sowie Hüften gehören dem H-Typ an. Hüfte und Oberweite liegen bei diesem Typ auf einer Linie. H-Typen sollten darauf achten die eigene Weiblichkeit vermehrt in Szene zu setzten. Verspielte und feminine Muster, Formen und Farben helfen dabei die femininen Vorzüge mehr zu betonen. Auch Schmuck hilft dabei, wenn es darum geht, die eigene Weiblichkeit noch weiter hervor zu heben.
  • Der V-Typ ist die umgekehrte Version des A-Typs. Hierbei sind Brüste und Oberkörper kräftiger ausgebildet als die Hüftregion. Frauen dieses Typs haben häufig sehr schmale Hüften, welche komplett durch den im Vordergrund stehenden Eindruck der großen Oberweite überdeckt werden. Bei diesem Figurtyp ist es wichtig darauf zu achten, dass die große Oberweite gut Unterstützt wird. Triangel BHs und andere weniger kräftig haltende BH Typen sind hier eher ungeeignet. Am besten eigenen sich BHs mit festeren Cups bis zu Sport BHs. Auffallende Designs und Muster der Höschen lenken ebenfalls etwas von der Oberweite ab.
  • Ein X-Typ zu sein bedeutet die freie Wahl zu haben. X-Typen haben eine schmale Taille, ein ausgeprägte Oberweite und eine ausgeprägte Hüftregion. Mit diesem Figurtyp lässt sich so gut wie alles tragen und der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Durch passende Accessoires, wie lange Ketten, lassen sich dabei zusätzliche Akzenten setzten und das eigene Aussehen in Dessous weiter verbessern.

Neben alle der Theorie muss jedoch gesagt werden: Die besten Entscheidungen fallen aus dem Bauch heraus. Deshalb am besten nach Gefühl handeln, denn was sich gut anfühlt macht auch glücklich.

Bildquelle: © Modéle Rose Bleue ( Patrick Subotkiewiez/Flickr, CC BY 2.0)

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Verführe mich: Sexy Dessous für jede Figur"

CAPTCHA image