Leihen statt kaufen: Designermode für alle

Montag, 22. Juli 2013

Mode

Dresscoded

Viele Frauen kennen das Problem: Eine Einladung für eine Cocktail-Party oder zu einem glamourösen Gala-Empfang flattert ins Haus und sofort stellt sich die Kleiderfrage. Im Schrank findet sich nichts Passendes und in der Kasse herrscht gerade Ebbe. Außerdem steht die Anschaffung eines teuren Abendkleides in keinem Verhältnis zum vielleicht einmaligen Tragen. Leihen statt kaufen lautet jetzt die Devise, der einfache Kleiderverleih bei DRESSCODED macht’s möglich. Auf der Online-Plattform findet sich die ganze Bandbreite an tollen Kleidern, vom Abend- bis zum Cocktailkleid. Auch Hosenanzüge, Jacken und Accessoires wie Taschen und Stolen gehören zum Portfolio.

Einfaches Bestellverfahren

Der Bestellvorgang ist denkbar unkompliziert: Einfach als Kunde registrieren, Farbe und Größe wählen und das Startdatum für den Mietzeitraum von vier oder acht Tagen auswählen. Das gute Stück kommt fristgerecht ins Haus und wird nach Gebrauch einfach zurückgeschickt. Die Reinigung übernimmt DRESSCODED.

Fast alle Kleider sind in Größe 34 bis 44 verfügbar. Bei Unsicherheit bezüglich der Passform, lassen sich zwei Größen bestellen, wobei nur das Modell bezahlt werden muss, das letztlich getragen wird. An diesem wird im Vergleich zum Ersatzkleid das Sicherheitsetikett entfernt, um das Leihmodell zu kennzeichnen. Gefällt ein Kleid nicht, lassen sich das Etikett einfach unversehrt und senden es mit dem beiliegenden Retourenschein kostenfrei zurück.

Preise und Service

Die Preise auf der Kleidervermietplattform bewegen sich um die 100 Euro, was bei Designerkleidern ein Bruchteil des Kaufpreises ist. Für Fragen zum individuellen Styling steht der Kundenservice zur Verfügung.

Übrigens ist ein Mietkleid von DRESSCODED auch eine tolle Geschenkidee. Gift Cards im Wert von 50 bis 500 Euro lassen sich ebenfalls auf der Website bestellen. Und wie sieht es aus, wenn Frau das schöne Kleid nicht mehr hergeben möchte? Dann muss es leider trotdem zurückgeschickt werden. Kleiner Trost: Accessoires lassen sich bei Gefallen käuflich erwerben.

Dank DRESSCODED muss es nicht ein Leben lang dasselbe kleine Schwarze sein. Jede Frau hat jetzt die Möglichkeit, einmal ein Traumkleid zu tragen.

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Leihen statt kaufen: Designermode für alle"

CAPTCHA image