Kaschmir, das Garn aus dem die (Mode-)Träume sind

Donnerstag, 14. Februar 2013

Mode

Es ist eine besonders hochwertige Wolle, die von asiatischen Ziegen stammt: Kaschmir ist im Modebereich schon seit Langem ein Synonym für kuschelige Wintermode mit einem Hauch von Luxus. Das Unterfell der Kaschmirziege wird nämlich noch immer rein von Hand von den Oberhaaren getrennt. Die dabei gesammelte Wolle ist besonders fein, lang und hell.

Hoher Aufwand für hohen Tragekomfort

Kaschmir ist ein Gebiet im äußersten Norden Indiens. Teile der Region werden auch Pakistan und China zugerechnet. In dieser Himalaya-Region leben Ziegen mit besonders dünnen Fellhaaren. Am Ende jedes Winters werden jedem Tier nur circa 150 Gramm Wolle abgenommen. Dabei ist viel Handarbeit vonnöten, daher liegt der Welthandelspreis für Kaschmirwolle vergleichsweise weit oben. Die teuersten Kaschmirfasern sind die, die möglichst dünn und weiß sind. Neben der Qualität der Fasern macht auch die Klarheit der Wollfarben den Reiz von Kaschmir mit aus.

Hautschmeichelnde Faserqualität

Kaschmir PulloverBei normalen Himalaya-Ziegen liegt die durchschnittliche Faserlänge bei 18 bis 30 Millimetern. Besonders luxuriöse Stoffe verwenden Fasern von 36 bis 40 Millimetern Länge. Solche Garne kommen entsprechend vor allem in hochpreisigen Kollektionen vor. Wegen seiner wärmenden und kuscheligen Eigenschaften wird Kaschmirwolle hauptsächlich im Bereich der Oberteile und in den Herbst- und Winterkollektionen verwendet. Weiterhin gibt es auch Accessoires aus dem angenehmen Stoff. Sehr beliebt sind zum Beispiel Schals, die sich weich an den Hals anschmiegen. Wegen seiner feinen Struktur neigt Kaschmirgarn häufiger zu Woolpilling als normale Schafswolle. Dieser Effekt geschieht seltener, desto länger die Fasern sind. Das Kaschmir mit der besten Qualität wird derzeit in der Äußeren Mongolei gewonnen.

Kuschelige Trendmode

Wenn Sie sowohl Wert auf edle Wolle als auch auf urbanes Design legen, können Sie in Onlineshops die passenden Modekollektionen finden. Trendige Labels wie “Princessgoes Hollywood” verarbeiten nämlich derzeit gern den feinen Stoff. Neben Oberteilen und Kleidern für Damen sind dabei auch Cardigans und Pullover für Herren im Angebot.

Bildquelle: © Rainer Sturm - pixelio.de

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Kaschmir, das Garn aus dem die (Mode-)Träume sind"

CAPTCHA image