Wie versichere ich meinen Schmuck richtig?

Mittwoch, 16. Januar 2013

Schmuck und Uhren

Wer viel Schmuck zu Hause hat, unterliegt immer der Gefahr, dass er durch Diebstahl abhandenkommt. Insbesondere antiker Schmuck ist sehr bliebt bei Einbrechern und auf dem Schwarzmarkt. Auch wenn der Schmuck sich in einem Safe befindet, ist er noch nicht sicher vor Entwendung. Wer den Wert absichern will, der sollte zusätzlich zu allen anderen Maßnahmen der Sicherheit auch eine entsprechende Versicherung abschließen.
Schmuck La Cadena

Hausratsversicherung ja oder nein? - Wichtig für hochwertigen Schmuck

Mit Schmuck, Edelsteine und Perlen versetzte Ziersücke, ob für Damen oder Herren, sind in der Hausratversicherung mitinbegriffen, wenn der Wert des Schmucks maximal 20.000 Euro beträgt.

Wer Schmuck in einem höheren Wert besitzt, kann die individuelle Summe mit der Versicherung vereinbaren. Immer sollte deshalb eine persönliche Beratung vor dem Abschluss der Versicherung in Anspruch genommen werden. Bei Verlust oder Diebstahl von Schmuck übernimmt die Hausratversicherung einen Betrag von 1500 Euro.

Ein spezieller Fall tritt ein, wenn der Schmuck in einem Schrank aufbewahrt wird, der 200 Kilo schwer und mehrwandig ist. Denn dann gilt auch dieser als Wertsache und ist mit einer Summe von 20 Prozent der Gesamtversicherungssumme abgesichert. Und in dieser Kategorie können die Grenzen für die Kostenübernahme für Wertsachen entsprechend angehoben werden.

Dazu werden allerdings auch die Beiträge jeden Monat angehoben. Die Möglichkeit der Entwendung des Schmuckes in der Öffentlichkeit oder das dieser geraubt oder gestohlen wird, ist durch die Hausratversicherung abgesichert. So übernimmt sie auch, wenn die Handtasche auf offener Straße geklaut wird.

Die Richtige finden

Die passende Versicherung finden Sie beispielsweise auf vdd-hausratversicherung.de, die den Schmuck auch mit einschließt. Aber auch ein unabhängiger Finanzberater kann die Angebote am Markt transparent und sicher gut auswerten. Dabei werden auch individuelle Wünsche und Gegebenheiten berücksichtigt. Natürlich trifft der Kunde letztendlich die Entscheidung. Dann muss nur noch darauf geachtet werden, dass die Versicherungsbedingungen eingehalten werden und schon ist der persönliche Schmuck ausreichend abgesichert.

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Wie versichere ich meinen Schmuck richtig?"

CAPTCHA image