Veganismus auch in der Mode?

Freitag, 14. Dezember 2012

Mode & Lifestyle

Vegane Ernährung ist den meisten Menschen bekannt. Menschen, die vegan leben, verzichten auf alle tierischen Lebensmittel. Sie essen kein Fleisch, keine Milchprodukte und keine Eier. Doch auch andere tierische Produkte lehnen sie ab. Dazu gehört unter anderem Leder, Wolle, Seide und Pelz.

Somit wollen Veganer auch gerne vegane Schuhe, Oberteile und Hosen tragen. Viele Infos findet man auch bei Yeev.

Kleidung ohne Tierleid

Kunstpelz - Vegane ModeEs ist Veganern wichtig, dass sie Produkte kaufen können, die ohne Leid und Schmerzen eines Tieres produziert worden sind. Leider ist es nicht immer einfach, herauszufinden, wo sich tierische Produkte in Produkten verstecken, denn manche Hersteller wollen dies nicht offen legen. Auch die Herstellungs- und Produktionsverfahren werden gerne verschleiert um von den grausamen Zuchtfarmen, wie es bei Pelzen meistens der Fall ist, abzulenken.

Alternativen

Zum Glück ist man auf tierische Produkte heutzutage nicht mehr angewiesen. Da wir nicht mehr in der Steinzeit, sondern im 21. Jahrhundert leben, haben wir vielfältige Möglichkeiten, künstliche oder natürliche Textilien herzustellen. Wer auf die geliebte Lederjacke nicht verzichten kann, weil sie so sehr im Trend liegt, kann gerne auf hochwertiges Kunstleder umsteigen, welches echtem Leder verblüffend ähnlich sieht.

Es gibt in vielen Online Shops spezielle Schuhe für Veganer, bei denen auf Leder verzichtet worden ist. Andere Materialien geben den Füßen dieselbe Atmungsaktivität wie bei einem Echtleder Schuh.

Kunstpelz ist ebenfalls eine gern gesehene Alternative zum grausamen Echtfell. Seide, ein sehr feiner Stoff, kann künstlich nachgeahmt werden und man spürt den Unterschied kaum. Es sind viele andere künstliche Textilstoffe erhältlich. Acryl und Polyester sind wohl die bekanntesten unter ihnen.

Da künstliche Textilien nicht allzu umweltfreundlich sind, da sie wie Plastik nicht verrotten, sollten am besten natürliche Fasern wie Baumwolle, Leinen oder Hanf genutzt werden. Diese sind leicht zu verarbeiten und auch leicht zu recyceln.

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Veganismus auch in der Mode?"

CAPTCHA image