Sichere Aufbewahrung für den wertvollen Lieblingsschmuck

Mittwoch, 11. April 2012

Allgemeines

Wertvoller Schmuck kann generell über die Hausratversicherung geschützt werden, es sind hierbei allerdings die Versicherungsbedingungen zu beachten. Diese werden in jedem Fall vorsehen, dass der Schmuck sicher aufbewahrt wird. Darüber hinaus legt die Versicherung anteilige Grenzen für den Schmuck am Gesamtwert der Police fest, sodass sich bei sehr wertvollem Schmuck sowie Uhren und Pelzen eine spezielle Schmuckversicherung lohnt.

Wertgrenzen und Aufbewahrung von Schmuck

Die Hausratversicherung legt als Wertgrenze sehr oft 20 Prozent für den Schmuck fest. Das bedeutet, wenn Hausrat für 80.000 Euro versichert wird, wäre der enthaltene Schmuck nur bis 16.000 Euro versichert. Einige Versicherungsnehmer erhöhten daraufhin den Gesamtwert der Police für den Hausrat, aber das kann unter Umständen zu kurz greifen.

Die Versicherungsgesellschaft verlangt zusätzlich eine sichere Aufbewahrung, wenn der Schmuck selbst einen gewissen Wert überschreitet. Der Hintergrund: Auf sehr wertvolle Gegenstände werden zielgerichtete Beutezüge unternommen. Wenn ein einzelnes Collier 30.000 Euro und mehr kostet, lohnt sich der Aufwand für Diebe und Räuber.

Das erhöht das Risiko beträchtlich, zumal der Schmuck nicht nur daheim, sondern auch beim Ausführen im Theater oder während einer Reparatur beim Juwelier versichert bleiben muss. An dieser Stelle lohnt sich die Schmuckversicherung eher als eine ausufernde Hausratversicherung. Doch auch die Schmuckversicherung erfordert beim Aufbewahren daheim einen sicheren Ort, und dieser besteht in einem mehrwandigen Tresor.

Verbindung von Sicherheit und Versicherungsschutz

Der mehrwandige Tresor, der zudem mit einer Alarmanlage gekoppelt ist, genügt der Versicherungsgesellschaft. Die Bedingungen hierfür legt sie in der Police genauestens fest, sie sind beim Abschluss sorgfältig zu studieren. Die meisten Versicherer weisen auf die akzeptierten Tresormodelle und Alarmanlagen hin.

Wenn dann die Police in der erforderlichen Höhe abgeschlossen wird, ist der Versicherungsnehmer auf der sicheren Seite. Es ist dies keine Schikane seitens der Versicherungsgesellschaft. Diese verfügt über Statistiken, die genaue Auskunft über Sicherungssysteme und Risikobegrenzung geben. Sich darauf zu verlassen bewahrt auch die Besitzer des Schmuckes vor unliebsamen Überraschungen - denn schließlich geht es bei den meisten Stücken nicht nur um das Geld, sondern auch um ebenso wertvolle Erinnerungen.

Schlagwörter:

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Sichere Aufbewahrung für den wertvollen Lieblingsschmuck"

CAPTCHA image