Goldschmuck – Edler Glanz mit hohem Wert

Donnerstag, 19. Januar 2012

Schmuck und Uhren

Gold kennt man als gelb glänzendes festes Edelmetall. Die meisten assoziieren es mit Schmuck, Zahngold und allem, was dazu gehört. Dabei unterwirft es sich der Mode und dirigiert sie gleichermaßen, denn schon vor Jahrtausenden war Gold für die Schönheit aber auch für nützliche Dinge ein begehrter Werkstoff. Wer sich für den besonderen Wert von Gold in seiner heutigen zeit interessiert, kann auch einmal im Goldforum vorbeischauen und sein Wissen über das farbige Edelmetall erweitern.

Goldschmuck

Von Goldstaub, Goldnuggets und Goldvorkommen

Was aber Gold eigentlich ist und woher es genau kommt, da gibt es vor allem eine Antwort: Goldwaschen. Dabei ist an der Oberfläche in freier Natur nur ein geringer Prozentsatz des auf der ganzen Welt vorkommenden Goldes erreichbar. Die wirklich großen Vorkommen finden sich im Gestein, aber selbst da ist es schwer, an das begehrte Edelmetall heranzukommen.

Es kommt nur in winzigen Staubpartikeln oder kleineren Nuggets vor, lässt sich durch chemische Reaktion und Ablösung kaum vom tauben Gestein trennen und ist auch sonst sehr schwer erreichbar. Wie es dahin gelangt ist, lässt sich durch die Wissenschaft erklären. Als das Sonnensystem, die Milchstraße und alles um uns herum im Begriff war, zu entstehen, verfestigten sich alle Schwermetalle, darunter eben auch Gold, nach Kernfusionen, die durch das Aufeinander treffen von Sternen entstanden.

Vor dem Geld kam das Gold

Schon als der erste Entdecker des Goldes den ersten Goldpartikel fand, bemerkte man den hohen Wert des verführerisch glänzenden Metalls. Dass es schwer aus dem Gestein zu lösen war, machte es umso attraktiver, da Gold so einen hohen Seltenheitswert erhielt, der bis heute den Goldwert bestimmt.

Aufgrund seiner Schwere und seines Wertes setzte man es alsbald als Zahlungsmittel ein, sodass man die verschiedensten Waren mit Gold kaufen konnte. Vorerst mit Tieren, Lebensmitteln und später mit Herrschern geprägt, wurde es erst später durch Geldstücke aus anderen Metallen ersetzt.

Bildquellenangabe: Thorben Wengert / pixelio.de

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Goldschmuck – Edler Glanz mit hohem Wert"

CAPTCHA image