Bettelarmband für Männer - warum nicht?!

Sonntag, 7. Juni 2009

Mode & Lifestyle

Dass Bettelarmbänder bei Frauen seit Jahrzehnten beliebt sind, ist bekannt. Sie schmücken Ihre Handgelenke mit modischen und trendigen Charms, wie kleine Handtaschen, Flip-Flops oder Lippenstifte.

Nun entwickelt sich offenbar ein neuer Trend: Das Bettelarmband als Herrenschmuck! — Unvorstellbar, zu feminin? Keineswegs!

Prominentestes und aktuelles Beispiel hierfür ist der Sänger und Frontmann der Kultband Depeche Mode Dave Gahan. Beim Auftritt Echo 2009 trug er während der Präsentation ihres neuesten Hits Wrong fast schon provozierend lässig ein markantes Bettelarmband mit Anhängern und es sah einfach klasse aus.

Wir verzeichnen in den letzten Monaten eine verstärkte Nachfrage nach dem Bettelarmband für den Mann. Großgliedrige Armbänder aus Silber oder Edelstahl bestückt mit männlichen Symbolen, wie zum Beispiel Rasierklinge, Fussball, Boxhandschuhe, Totenkopf, Drachen, Waffen, Handschellen etc. wirken ausgesprochen maskulin. Der Fantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Ein interessanter Gedanke sind Bettelarmbänder für Paare. So können die Symbole gemeinsam ausgesucht und in Bezug zum Partner kombiniert werden.

Schlagwörter: , , , ,

Artikel bei Mr. Wong bookmarken Artikel bei Webnews bookmarken Artikel bei Icio bookmarken Artikel bei Folkd bookmarken Artikel bei Yigg bookmarken Artikel bei Digg bookmarken Artikel bei Del.icio.us bookmarken Artikel bei Yahoo bookmarken Artikel bei Google bookmarken Artikel bei Technorati bookmarken

Antworte auf den Beitrag:
"Bettelarmband für Männer - warum nicht?!"

CAPTCHA image